Skiprojekt

Das jährlich mit den 9. Klassen durchgeführte Skiprojekt soll den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern dabei helfen, soziale und sportliche Kompetenzen zu erweitern.

Traumhaftes Bergpanorama am Skiort

Hierbei wurde die Stufe 9 nicht zufällig ausgewählt. Nach Beendigung des 9. Schuljahres beginnt die Einführungsphase der Oberstufe. Ab diesem Zeitpunkt lernen die Schülerinnen und Schüler nicht mehr im Klassenverband, sondern in selbst gewählten Kursen. Die Fahrt ermöglicht der Stufe, über die Klassengrenzen hinweg zu einer Gruppe heranzuwachsen.

Innerhalb des Skiprojekts werden die Schülerinnen und Schüler in klassenübergreifenden, nach Vorerfahrungen mit dem Skifahren zusammengestellten Kleingruppen aus ca. 10 Personen im Skifahren unterrichtet. Der Unterricht wird von hierzu speziell ausgebildeten Lehrerinnen und Lehrern des OHG durchgeführt. Ein besondere Freude ist es, jedes Jahr aufs Neue zu sehen, wie selbst komplette Neulinge in Sachen Skifahren nach einer Woche gemeinsam mit Fortgeschrittenen und Profis rote und blaue Abfahrten meistern.

Abends wird die Gemeinschaft durch Aktivitäten wie gemeinsame Kegel- und Singabende zusätzlich gestärkt.

Alle Teilnehmer profitieren von dieser Woche: Neue Freundschaften werden geknüpft und Vorurteile gegenüber Mitschülern anderer Klassen abgebaut. Auch das Verhältnis zur Lehrerschaft verändert sich, da abseits von Notendruck ein wesentlich lockereres und kameradschaftlicheres Verhältnis möglich ist. Dies kommt nicht nur den Schülerinnen und Schülern, sondern auch den Lehrerinnen und Lehrern zugute und ermöglicht ein harmonischeres Miteinander und damit einen guten Einstieg in die Oberstufe.

Ansprechpartner: Herr Kronau, OStR