Oberstufe

Abschlussjahrgang bei der Verabschiedung
Abschlussjahrgang bei der Verabschiedung

Die gymnasiale Oberstufe setzt die Bildungs- und Erziehungsarbeit der Sekundarstufe I fort und erweitert sie. Sie schließt mit der Abiturprüfung ab und vermittelt die allgemeine Hochschulreife. Die gymnasiale Oberstufe besteht aus der Einführungsphase (EF) und der Qualifikationsphase (Q1, Q2). Der bisherige Klassenverband wird durch ein Kurssystem ersetzt. In EF werden alle Fächer in dreistündigen Grundkursen unterrichtet. Hier werden die Schülerinnen und Schüler mit den inhaltlichen und methodischen Anforderungen der gymnasialen Oberstufe vertraut gemacht. Mit der Versetzung in die Qualifikationsphase erhalten die Schülerinnen und Schüler den mittleren Schulabschluss. Die Formen selbstständigen Arbeitens und Lernens gewinnen mehr und mehr an Bedeutung. Die Qualifikationsphase bereitet systematisch auf die Abiturprüfung vor. In der Qualifikationsphase müssen zwei Fächer als Leistungskurse gewählt werden, die fünfstündig unterrichtet werden. Leistungsbewertungen in dieser Phase gehen in die Abiturnote ein. Durch ein ausgewogenes Verhältnis von obligatorischen Fächern und individuellen Schwerpunktsetzungen werden eine gute Allgemeinbildung und die allgemeine Studierfähigkeit sichergestellt. Die Abiturprüfung findet am Ende des zweiten Jahres der Qualifikationsphase statt. Man kann ein Jahr der Oberstufe wiederholen.
Unterrichtsfächer

Am Otto-Hahn-Gymnasium können in den drei Aufgabenfeldern folgende Fächer belegt werden:
Im sprachlich-literarisch-künstlerischen Aufgabenfeld Deutsch, Musik, Kunst, Literatur, Orchester, Chor, Latein, Französisch, Spanisch.
Im gesellschaftswissenschaftlichen Aufgabenfeld Geschichte, Erdkunde, Sozialwissenschaften, Pädagogik, Philosophie.
Im mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Aufgabenfeld Mathematik, Biologie, Chemie, Physik, Informatik, Technik.

Die Fächer Religionslehre und Sport gehören keinem Aufgabenfeld zu.

 Leistungskurse

Aufgrund der Tatsache, dass das Otto-Hahn-Gymnasium mit dem Theodor-Heuss-Gymnasium und der Ernst-Barlach-Gesamtschule in der Oberstufe eine Kooperation eingegangen ist, kann den Schülerinnen und Schülern unserer Schule ein breites Spektrum an Leistungskursen angeboten werden. In einigen Fächern werden schulübergreifende Kurse eingerichtet, die von Schülerinnen und Schülern aller drei Schulen besucht werden. Es gibt keine Vorgaben bezüglich einer Kombination bestimmter Fächer im Leistungskursbereich. Die allgemeinen Bedingungen für die Wahl der Leistungskurse (siehe Broschüre) müssen natürlich eingehalten werden. In der Regel können folgende Leistungskurse angeboten werden: Deutsch, Englisch, Kunst, Geschichte, Erdkunde, Sozialwissenschaften, Pädagogik, Mathematik, Biologie, Chemie, Physik. Seit dem Schuljahr 2010/11 kann an unserer Schule auch der Leistungskurs Sport gewählt werden.

Sprachförderung

Neben den oben bereits genannten Sprachen, die im regulären Bildungsgang erlernt werden können, bietet das Otto-Hahn-Gymnasium eine Reihe zusätzlicher Sprachförderungskonzepte an, die für unsere Schülerinnen und Schüler in Bewerbungssituationen einen Vorteil bedeuten. Zu nennen sind hier: der bilinguale Zweig,  DELF, Cambridge Certificates und das Wirtschaftsenglisch.

Berufswahlförderung

In der Oberstufe werden die Schülerinnen und Schüler durch mehrere Veranstaltungen auf ihre Zeit nach der Schule vorbereitet, so z. B. durch das Betriebspraktikum in EF oder den Hochschultag in Q1 (mehr…).

Facharbeit

In der Qualifikationsphase wird nach Festlegung durch die Schule eine Klausur durch eine Facharbeit ersetzt. Die Verpflichtung zur Anfertigung einer Facharbeit entfällt bei Belegung eines Projektkurses.“ (APO-GOSt §14,3)
Am Otto-Hahn-Gymnasium wird die Facharbeit im zweiten Halbjahr von Q1 in einem Klausurfach geschrieben und ersetzt in diesem Fach die erste Klausur. Unter einer Facharbeit versteht man eine umfangreiche schriftliche Ausarbeitung eines klar formulierten Themas nach wissenschaftlichen Standards. Das Thema kann aus dem Unterrichtsstoff des jeweiligen Faches hervorgehen, darf aber nicht zur Obligatorik gehören. Es kann auch fächerverbindend sein, muss dann aber vor Anfertigung der Arbeit einem Fach zugeordnet werden. Auch Gruppenarbeit ist möglich, wobei natürlich die individuelle Leistung feststellbar sein muss. Die Facharbeit verlangt ein hohes Maß an Selbstständigkeit bei der Themensuche, -eingrenzung und -gliederung, der Informationsbeschaffung und -auswahl, der Anwendung fachspezifischer Methoden und beim Timemanagement.
Zur Vorbereitung der Facharbeit finden am Otto-Hahn-Gymnasium zweitägige Projekttage statt, wobei alle Schülerinnen und Schüler in vier Modulen geschult werden. Hier geht es um formale und inhaltliche Aspekte, Programmfunktionen, Literaturrecherche und Fragen der Themenfindung. Jede Schülerin, jeder Schüler wird während der Anfertigung der Facharbeit von einer Fachkraft betreut, die in individuellen Beratungsgesprächen auf Fragen oder Probleme reagieren kann.

Studienfahrten

In der Oberstufe finden einmal in der Qualifikationsphase Studienfahrten statt. Der Termin wird unter den kooperierenden Schulen abgesprochen. Gebunden sind die Studienfahrten an die Leistungskurse. Ziele mit bildungsrelevanten Inhalten werden in Deutschland oder im benachbarten Ausland angesteuert.

Beratung

Die gymnasiale Oberstufe ist ein komplexes System mit vielfältigen Bedingungen und Vorschriften, die auch juristische Relevanz haben. Deshalb ist Beratung umso wichtiger. Die Schülerinnen und Schüler werden von Anfang an von ihrem Stufenleiter / ihrer Stufenleiterin in allen Fragen der Schullaufbahn beraten. Dazu gehören Informationsveranstaltungen über die gymnasiale Oberstufe, die klassenweise durchgeführt werden, Einzelberatungen, die sich auf die individuelle Fächerwahl und Laufbahngestaltung beziehen, und auch Beratungen der Eltern in all diesen Fragen, damit sie die Entscheidungen ihrer noch nicht volljährigen Kinder nachvollziehen und ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen können (nähere Informationen hier).

Ansprechpartner: Herr Kronau, OStR, Koordinator der Oberstufe