Sich etwas zutrauen und Spaß haben

Parkour

Unter diesem Motto fand auch in diesem Jahr in der letzten Schulwoche das 2-tägige Projekt „Ich trau mir was zu“ für die 115 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 im ND-Jugendzentrum statt. In verschiedenen Workshops wie Akrobatik, Parkour, Englisches Theater, Eulenhäkeln, Papierschöpfen und vielen anderen konnten die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen Neues ausprobieren, ihr Selbstvertrauen stärken, miteinander kooperieren und viel Spaß haben. Zum Abschluss des Projekts präsentierten die Kinder stolz die Produkte und Arbeitsergebnisse. Auch zur Einschulung der neuen Fünftklässler wird eine kleine akrobatische Aufführung stattfinden.

Eulenhäkeln

Im Rahmen des Projekts konnten die Kinder Schule von einer anderen Seite erleben. Statt des herkömmlichen Lernens standen an beiden Tagen die Qualitäten und Fähigkeiten im Vordergrund, die sich nicht in Noten messen lassen. Dies resultierte sowohl in einem gesteigerten Selbstvertrauen als auch in der Festigung des Selbstkonzepts der Fünftklässler – und zwar auf allen Ebenen: körperlich, kognitiv und sozial.

Ein Arbeitsergebnis des Workshops „Mut in Bildergeschichten“ lässt sich in einem kleinen Video bewundern:

„Ich trau‘ mir was zu“ 2019

Chrsistina Hein & Sarah Kasperek